{Rezension} Gehen, um zu bleiben – Anika Landsteiner

Titel: Gehen, um zu bleiben
Autor: Anika Landsteiner
Genre: Reisebericht
Verlag: GOLDMANN
Format: Taschenbuch
Seitenanzahl: 288
Kaufen: Amazon | Thalia | Verlag
Preis: 10.00€ (Ebook)
Erhältlich als: Taschenbuch | Ebook
Erschienen: 15.07.2017

Klappentext:

Wie weit müssen wir fahren, um irgendwann einmal anzukommen? Die Antwort auf diese Frage muss jeder selbst herausfinden, doch das Wichtigste ist erst einmal das Losfahren. Denn wer nicht wegfährt, kann auch nicht heimkommen. Für Anika Landsteiner ist Reisen eine Herzensangelegenheit, die sie bereits um die ganze Welt geführt hat. Nur wenn man das warme Nest zu Hause verlässt, kann man sich für die Welt öffnen und das entdecken, was man liebt – auch wenn es manchmal mit Strapazen verbunden ist. Mit ihren Beobachtungen und Gedanken zeichnet sie manchmal das große Bild, manchmal spürt sie Zwischentöne auf – ob auf Dschungelpfaden in Kolumbien oder einem staubigen kalifornischen Highway. Der richtige Zeitpunkt zum Losfahren? Immer genau jetzt!

Für alle, die ein Zuhause haben aber doch immer wieder das Fernweh packt oder Zwischen Heim – und Fernweh.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist gespickt mit tollen Zeilen und Worten, die mir einfach aus der Seele  und dem Herzen sprechen. Anika nimmt uns nicht nur mit auf ihre Abenteuer um die Welt, sondern lehrt uns mit ihren klugen Worten auch viel über die Welt, andere Kulturen und die Vorurteile vieler über ebendiese.

Anika liebt das Meer und das merkt man diesem Buch auch an. Immer wieder erzählt sie darüber, wie sehr sie das Meer liebt und welch ein Balsam für die Seele dieses ist. Und ich kann ihr da nur zustimmen. Wie Sarah Kuttner so schön sagte: “Meer ist nichts wert, wenn es sich nicht um 180 Grad vor mir erstreckt”.

Anika verpackte das sogar noch etwas passender:

Während andere die Berge brauchen, brauche ich das Meer. Alles andere Flüsse, Seen, sind lediglich die Vorbereitung. Kein Süßgewässer der Welt kann mir das Gefühl verleihen, das mir das Meer gibt. Mit dem Rauschen der Wellen kommt die Klarheit der Gedanken. Und wenn ich untertauche, kann ich im Hier und Jetzt sein. Ein Gefühl, als würde die Seele sich zurücklehnen.

Aber Anika erzählt nicht nur von den schönen Dingen des Reisens. Auch berichtet sie darüber, wie fremd man sich fühlen kann und wie die Menschen in besuchten Ländern dazu begetragen haben, in dem sie fast schon Angst oder zumindest keinerlei Interesse an Touristen haben. Zudem berichtet sie, dass es ihr dadurch, dass das Reisen ein Stückweit zu ihrem Beruf (oder sollte man sagen Berufung?) gehört, schwer fällt einfach wirklich Urlaub zu machen und abzuschalten. Viele Dinge, welche in fremden Ländern einfach anders sind, nimmt sie gelassen und teilweise mit Humor hin, denn wie sie so schön sagt, “Jammern macht, vor allem den Deutschen, einfach zu viel Spaß”.

Und sie erzählt über das nach Hause kommen nach einer langen Reise sowie ihrer Liebe zu München. Darüber, dass sie Fernweh hat, wenn sie in München ist, sie aber auch wieder das Fernweh erfasst, wenn sie zu lange Zuhause war.

Ein wunderschöner Abschnitt findet sich fast am Ende des Buches:

Was ich deshalb aus Malawi mitgenommen habe, ist, die Dinge näher und genauer zu betrachten, um die Welt als das sehen zu können, was sie ist: ein Ort voller gleichgestellter Individuen. Das fängt dort an, wo wir begreifen, dass ein Kontinent kein Land ist, und geht da weiter, wo es darum geht, einem Menschen mit anderer Hautfarbe, langem Bart, Kopftuch, oder was auch immer uns >>anders<< erscheint, auf der Straße vorurteilsfrei in die Augen sehen zu können. In dem Moment, wenn Menschen davon ausgehen, mehr Rechte zu haben als andere oder ein Vorurteil in sich tragen, hat sich bereits ein Graben gebildet. Ihn gar nicht erst entstehen zu lassen, wäre die einfachste aller Lösungen. Aber wenn es dafür zu spät ist, bleibt uns nur noch die andere: endlich mit der Überwindung dieses Grabens zu beginnen und uns selbst gegenüber der größte Kritiker sein.

Es ist wirklich ein wunderschönes Buch, dass nicht nur Lust macht, die Welt zu entdecken, sondern auch zum nachdenken anregt. Danke liebe Anika für dieses tolle Buch, deine geteilten Abenteuer und all die tollen Worte, Zeiten und Zitate.

Das Buch hat von mir volle 5 von 5 Sternen bekommen.

Advertisements

{Rezension} Das Vermächtnis von Granada – Ulrike Schweikert

Titel: Das Vermächtnis von Granada (La Caminata 2)
Reihe: La Caminata
Autor: Ulrike Schweikert
Genre: Historischer Roman / Spätmittelalter
Verlag: blanvalet
Format: Hardcover (9783764503987)
Seitenanzahl: 512
Kaufen: Amazon | Thalia | Verlag
Preis: 9.99€ (Taschenbuch)
Erhältlich als: Taschenbuch | Ebook | Gebundene Ausgabe (gebraucht)
Erschienen: 20.10.2014

 

Ein großes Dankeschön an den blanvalet (RandomHouse) – Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar.

Inhalt:
Eine unvergessliche Reise zu einer großen Liebe – jenseits von Raum und Zeit!

Auf den Spuren einer jungen Hofdame, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte, ist die deutsche Journalistin Isaura mit ihrem Freund Marco auf Recherchereise unterwegs. Die historischen Orte üben eine seltsame Wirkung auf Isaura aus: Immer wieder sieht sie fremdartig gekleidete Gestalten und beobachtet merkwürdige Geschehnisse, die nicht in ihre Zeit zu passen scheinen. Als Isaura und Marco einen jahrhundertealten Palast in Córdoba besichtigen, kommt es zu einem Unfall – Isaura stürzt und verliert das Bewusstsein. Als sie wieder erwacht, scheint sie in einer anderen Welt zu sein …

Zwischen heiliger Inquisition und höfischen Intrigen: das farbenprächtige Spanien des 15. Jahrhunderts erwacht zum Leben. Continue reading “{Rezension} Das Vermächtnis von Granada – Ulrike Schweikert”

Review: Das kastilische Erbe

Titel: Das kastilische Erbe (La Caminata 1)
Reihe: La Caminata
Autor: Ulrike Schweikert
Genre: Historischer Roman / Spätmittelalter
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch (978-3442372416)
Seitenanzahl: 608
Kaufen: Amazon | Thalia | Verlag
Preis: 9.99€
Erhältlich als: Taschenbuch | Ebook | Gebundene Ausgabe (gebraucht)
Erschienen: 24.09.2014


Ein großes Dankeschön an den blanvalet (RandomHouse) – Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar. 

Inhalt:
Zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint.

In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien, und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt… Continue reading “Review: Das kastilische Erbe”

180 Grad Meer – Sarah Kuttner

“Meer ist nichts wert, wenn es sich nicht um 180 Grad vor mir erstreckt”

28532254

 

Titel: 180 Grad Meer
Autor: Sarah Kuttner
Genre: Roman, Familie, Road-Trip
Verlag: Fischerverlag
Seitenanzahl: 272 (Kindle)
Veröffentlicht: 31 Dezember 2015
Preis: 16,99€ (Kindle)
Bewertung: 5 Sterne

 

 

 

 

Worum geht es?

Nachdem ihr Vater die Familie verlassen hat, ist Jule mit ihrem Bruder und ihrer selbstmordgefährdeten Mutter aufgewachsen. Als Erwachsene hat sie sich einen Alltag geschaffen, in dem sie alles nur noch irgendwie erträgt: ihren Job als Sängerin, die unzähligen Anrufe ihrer Mutter, den ganzen Hass in ihr, der sie fast verschwinden lässt. Als auch ihre Beziehung zu bröckeln beginnt, flieht sie zu ihrem Bruder nach England, auf der Suche nach Ruhe und Anonymität.

Doch dort trifft sie auf ihren Vater, der im Sterben liegt. Zaghaft beginnt Jule einen letzten Versuch, sich dem Mann anzunähern, von dem sie sich ihr Leben lang im Stich gelassen gefühlt hat.

Eine tragikomische Road-Novel über das komplizierte Verhältnis zu den eigenen Eltern und den Wunsch, Urlaub von sich selber machen zu können.

Continue reading “180 Grad Meer – Sarah Kuttner”

All The Light We Cannot See – Anthony Doerr

“How do you ever know for certain that you are doing the right thing?” 

This book was kindly provided by Netgalley and HarperCollins UK, HarperPress/4th Estate/The Friday Project. Thank you so much!

18143977Title: All The Light We Cannot See
Author: Anthony Doerr
Genre: Historical Fiction
Pages: 544 (Kindle Edition)
Publisher: Forth Estate
Published: May 6th, 2014
Rating: 5 STARS
Buy: AmazoniBooks|
Barnes&NobleAdlibrisBookDepository

Synopsis*:

Marie-Laure lives with her father in Paris near the Museum of Natural History, where he works as the master of its thousands of locks. When she is six, Marie-Laure goes blind and her father builds a perfect miniature of their neighborhood so she can memorize it by touch and navigate her way home. When she is twelve, the Nazis occupy Paris and father and daughter flee to the walled citadel of Saint-Malo, where Marie-Laure’s reclusive great-uncle lives in a tall house by the sea. With them they carry what might be the museum’s most valuable and dangerous jewel.

In a mining town in Germany, the orphan Werner grows up with his younger sister, enchanted by a crude radio they find. Werner becomes an expert at building and fixing these crucial new instruments, a talent that wins him a place at a brutal academy for Hitler Youth, then a special assignment to track the resistance. More and more aware of the human cost of his intelligence, Werner travels through the heart of the war and, finally, into Saint-Malo, where his story and Marie-Laure’s converge.

 

Continue reading “All The Light We Cannot See – Anthony Doerr”

Queen of Shadows – Sarah J. Maas

“Let’s go rattle the stars.”

18006496Title: Queen Of Shadows (Throne of Glass #4)
Author: Sarah J. Maas
Genre: FantasyYoung Adult, 
Pages: 656
Publisher: Bloomsbury USA Childrens
Published: September 1st, 2016
Rating: 5 STARS
Buy: AmazoniBooks|
Barnes&NobleAdlibrisBookDepository

Synopsis*:

Everyone Celaena Sardothien loves has been taken from her. But she’s at last returned to the empire for vengeance, to rescue her once-glorious kingdom, and to confront the shadows of her past…

She has embraced her identity as Aelin Galathynius, Queen of Terrasen. But before she can reclaim her throne, she must fight.

She will fight for her cousin, a warrior prepared to die just to see her again. She will fight for her friend, a young man trapped in an unspeakable prison. And she will fight for her people, enslaved to a brutal king and awaiting their lost queen’s triumphant return.

Celaena’s epic journey has captured the hearts and imaginations of millions across the globe. This fourth volume will hold readers rapt as Celaena’s story builds to a passionate, agonizing crescendo that might just shatter her world.

!!!THIS REVIEW INCLUDES HIDDEN SPOILERS!!!

Continue reading “Queen of Shadows – Sarah J. Maas”