{Rezension}: Der Schwarze Thron. Die Schwestern – Kandare Blake

Titel: Der Schwarze Thron. Die Schwestern
Reihe: Three Dark Crowns #1
Autor: Kendare Blake
Genre: Jugendbuch | Fantasy
Format: Taschenbuch
Seiten: 448
Verlag: penhaligen
Kaufen: Amazon* | Thalia
Verfügbarkeit: Taschenbuch* | Ebook/Kindle*
Veröffentlicht: 9. Mai 2017
Bewertung: ⭐️⭐️⭐️⚡️ (3.5 Sterne)

 

“Drei Königinnen, dunkel, unschuldig, klein
einem Schoß entsprungen,
können niemals Freundinnen sein.

Drei dunkle Schwestern, jede so schön,
zwei werden verschlungen,
nur eine gekrönt.”


Inhalt:

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …


Meine Meinung:

Das Buch wurde ja bereits als es zuerst auf Englisch veröffentlich wurde teilweise sehr gefeiert und es ist schon länger auf meiner Wunschliste gewesen. Mit der deutschen Veröffentlichung Anfang Mai habe ich es nun auch endlich gelesen und hatte mir irgendwie mehr erhofft.

Ich glaube, dass mir das Buch nicht so gut gefallen hat, wie erwartet, liegt zum einen an der Übersetzung. Ich habe mir die englische Leseprobe auf meinen Kindle gezogen und im Englischen funktioniert die doch recht einfache Schreibweise und Satzstruktur recht gut (was natürlich auch daran liegt, dass ich kein native speaker bin, aber Englisch dennoch recht gut spreche und noch besser verstehe). Im Deutschen gefällt es mir allerdings nicht ganz so gut. Ich bin mir natürlich durchaus bewusst, dass die Übersetzerin nicht einfach irgendetwas dazufügen kann, aber es wäre schön gewesen, wenn mit den Worten und Sätzen etwas mehr gespielt worden wäre. Aber wahrscheinlich gab es da auch wieder Vorgaben etc., weshalb es natürlich keine schlechte Übersetzung per se ist.

Aber nun kurz zum Inhalt selbst: die Idee für die Geschichte finde ich wirklich sehr interessant und teilweise auch gut ausgearbeitet. Die Autorin hat verschiedene Orte erschaffen, die alle schon ganz gut beschrieben worden. Allerdings fehlt mir dennoch eine etwas tiefere Ausarbeitung. Auch die Charaktere hatten alle viel mehr Potential als das was ausgeschöpft wurde. Ich fand die Charaktere allesamt etwas zu flach und mir hat etwas der Tiefgang selbst gefehlt. Man hätte die Gefühle und was in den Königinnen vorgeht soviel besser und detaillierter beschreiben können, ganz ohne dass sich das Buch in die Länge gezogen hätte. Aber das Ende war dennoch interessant und ich werde definitiv weiterlesen – allerdings wohl auf Englisch.

Diesem ersten Teil gebe ich aufgrund der oben beschriebenen Schwächen 3.5 Sterne.

 

Advertisements

{Rezension:} And I darken – Kiersten White

Titel: And I Darken
Reihe: The Conqueror’s Trilogy, #1
Autor: Kiersten White
Genre: Jugendbuch | Historischer Roman
Format: Taschenbuch
Seiten: 496
Verlag: Corgi Childrens
Kaufen: Amazon* | Thalia
Verfügbarkeit: Taschenbuch* | Ebook/Kindle* | Hardcover* | Hörbuch*
Veröffentlicht: 7. Juli 2016
Bewertung: 5 Sterne

Dieses Buch ist bisher nur auf Englisch erschienen, daher ist auch die Inhaltsangabe auf Englisch. Die Rezension selbst allerdings auf Deutsch.

*Affiliate Links

Inhalt:

No one expects a princess to be brutal. And Lada Dragwyla likes it that way.

Ever since she and her brother were abandoned by their father to be raised in the Ottoman sultan’s courts, Lada has known that ruthlessness is the key to survival. For the lineage that makes her and her brother special also makes them targets.

Lada hones her skills as a warrior as she nurtures plans to wreak revenge on the empire that holds her captive. Then she and Radu meet the sultan’s son, Mehmed, and everything changes. Now Mehmed unwittingly stands between Lada and Radu as they transform from siblings to rivals, and the ties of love and loyalty that bind them together are stretched to breaking point.

The first of an epic new trilogy starring the ultimate anti-princess who does not have a gentle heart. Lada knows how to wield a sword, and she’ll stop at nothing to keep herself and her brother alive. Continue reading “{Rezension:} And I darken – Kiersten White”

Review: Das kastilische Erbe

Titel: Das kastilische Erbe (La Caminata 1)
Reihe: La Caminata
Autor: Ulrike Schweikert
Genre: Historischer Roman / Spätmittelalter
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch (978-3442372416)
Seitenanzahl: 608
Kaufen: Amazon | Thalia | Verlag
Preis: 9.99€
Erhältlich als: Taschenbuch | Ebook | Gebundene Ausgabe (gebraucht)
Erschienen: 15.09.2014

 


Ein großes Dankeschön an den blanvalet (RandomHouse) – Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar. 

Inhalt:
Zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint.

In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien, und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt… Continue reading “Review: Das kastilische Erbe”

180 Grad Meer – Sarah Kuttner

“Meer ist nichts wert, wenn es sich nicht um 180 Grad vor mir erstreckt”

28532254

 

Titel: 180 Grad Meer
Autor: Sarah Kuttner
Genre: Roman, Familie, Road-Trip
Verlag: Fischerverlag
Seitenanzahl: 272 (Kindle)
Veröffentlicht: 31 Dezember 2015
Preis: 16,99€ (Kindle)
Bewertung: 5 Sterne

 

 

 

 

Worum geht es?

Nachdem ihr Vater die Familie verlassen hat, ist Jule mit ihrem Bruder und ihrer selbstmordgefährdeten Mutter aufgewachsen. Als Erwachsene hat sie sich einen Alltag geschaffen, in dem sie alles nur noch irgendwie erträgt: ihren Job als Sängerin, die unzähligen Anrufe ihrer Mutter, den ganzen Hass in ihr, der sie fast verschwinden lässt. Als auch ihre Beziehung zu bröckeln beginnt, flieht sie zu ihrem Bruder nach England, auf der Suche nach Ruhe und Anonymität.

Doch dort trifft sie auf ihren Vater, der im Sterben liegt. Zaghaft beginnt Jule einen letzten Versuch, sich dem Mann anzunähern, von dem sie sich ihr Leben lang im Stich gelassen gefühlt hat.

Eine tragikomische Road-Novel über das komplizierte Verhältnis zu den eigenen Eltern und den Wunsch, Urlaub von sich selber machen zu können.

Continue reading “180 Grad Meer – Sarah Kuttner”