Life update #2 & Blogupdate

Es ist viel zu lange her, dass ich hier überhaupt nur irgendetwas geposted habe. Aber in den letzten Monaten und Wochen habe ich habe nicht wirklich viel gelesen, weshalb auch so gut wie keine Rezensionen, Neuzugänge oder Lesemonate hier auf dem Blog veröffenticht worden. Ich war so gesehen richtig inaktiv, aber mein Leben war einfach etwas zu rasant. Es ist soviel passiert in den letzten Monaten – nicht nur der Umzug zurück nach Deutschland, sondern auch allgemein ist viel passiert. Aber alles in allem bin ich wirklich zufrieden, wie es gerade ist.


Der vermeintlich gute Job, welchen ich im Januar angefangen hatte, hat sich als richtiger Griff ins Klo erwiesen… Das einzig gute daran war, dass ich einige wundervolle Menschen kennengelernt habe und 3 sehr nette Wochen in Newcastle Upon Tyne verbringen durfte. Die Stadt und Gegend ist wirklich wunderschön und man ist in 1.5 Stunden in Edinburgh!

Alles andere an dem Job sowie der Firma war einfach nicht zumutbar! Seit April habe ich einen neuen Job in einem großen deutschen aber international operierenden Start-Up und bin wirklich ganz zufrieden. Klar, ist halt Arbeit, aber es macht Spaß, man wird wie ein Mensch behandelt, nicht wie eine Maschine und ich hab ein tolles Team!

Durch den ersten Job und auch den neuen haben sich auch schon die ersten Freundschaften hier entwickelt, was – je älter man wird – auch nicht einfacher wird. Aber ich bin weder allein noch fühle ich mich einsam.


“Vermisst Du Finnland eigentlich?”

Das war wohl die Frage, welche mir in letzten Monaten am häufigsten gestellt wurde. Ich muss dann immer etwas schmunzeln, vor allem wenn mir die Frage von Leuten gestellt wird, die mich eigentlich gut kennen sollten. (Natürlich ist die Frage durchaus berechtigt und ich finde die Frage auch nicht schlimm!)

Natürlich fehlt mir Finnland! Was ist denn das für eine Frage?! Ich habe über 8 Jahre dort gelebt und ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass mir Finnland nicht nicht fehlt! Ich vermisse meine Freunde dort und die Option, mich einfach in den Bus zu setzen und zu wissen, dass ich in 2,5 Stunden bei ihnen in Tampere bin. Mir fehlt Helsinki und all die Dinge, die die Stadt für mich immer besonders gemacht haben und die eine Art Ruhepol für mich waren und mir immer wieder neue Kraft gegeben haben. Mir fehlt einfach mal spontan ans Meer gehen zu können – gerade jetzt im Sommer (der im Moment mal wieder nicht wirklich vorhanden ist in Finnland, aber es geht ums Prinzip) – und selbst das verdammte Gekreische der Möwen fehlt mir. Mir fehlen finnische Lebensmittel und Produkte wie Waschmittel, welches ich immer verwendet habe. Also einfach diese ganz banalen Dinge des Lebens, die einen sonst einfach selbstverständlich und normal erscheinen. Finnland und Helsinki wird immer ein Zuhause für mich bleiben und so sehr ich es auch an manchen Tagen vermissen, so kann ich es dennoch nicht bereuen, dass ich gewollt und bewusst zurück nach Deutschland gegangen bin, denn ich bin hier in Berlin zufrieden und angekommen (mehr zu meiner Entscheidung Finnland den Rücken zukehren könnt ihr hier lesen). Manchmal bin ich von dem alltäglichen Leben noch etwas überfordert, aber es fügt sich mehr und mehr alles zusammen wie es soll und ich fühle mich wohl. Und entgegen aller Erwartungen, habe ich keine Sommerdepression bekommen, weil es hier um 23Uhr im Sommer bereits zappenduster ist. Mit dem Wissen, dass das Wetter in Finnland diesen Sommer (wie bereits erwähnt) eher bescheiden war, konnte ich gut mit damit Leben, dass es etwas früher dunkel wird, aber es wärmer und besseres Wetter ist.


Neben der Arbeit erkunde ich also Berlin und entdecke vor allem viele kulinarische Köstlichkeiten. Eine Art Stammbar hab ich bereits gefunden, wo ich gefühlt einmal die Woche die Happy Hour ausnutze…

Sonst plane ich im Spätsommer einen kleinen Urlaub in und um Málaga. Es wäre wundervoll, wenn alles so klappen wurde, wie ich mir das vorstelle. Andalusien ist allein schon historisch total interessant. Vor allem wäre es schön, mal wieder einen kleinen Urlaub an einem Meer zu machen, dass eine Wassertemperatur über 20° hat…


Was den Blog angeht, möchte ich gerne diesen wieder ins Leben rufen und als einzigen nutzen. Ich dachte immer, ich könnte mich allein auf die Nische Bücher spezialisieren, aber das Leben bietet soviel mehr tolle Aspekte, gerade wenn man eine Stadt ganz neu erkunden kann! Daher wird dieser Blog neben dem Thema Bücher auch Dinge des täglichen Lebens, Restaurants & Cafés, Kultur und Reisen behandeln.


Zum Schreiben gehört:

Helsinki Coffee Festival 2016

 

Last weekend the Helsinki Coffee Festival took place for the second time and I took the opportunity to check out what it’s all about.

image2

First of all, you guys need to know that Finland is the top country when it comes to coffee consumption. About 2.3 cups are what Finns drink on daily average but that’s probably only the lower end of the bar. Finnish people really do love coffee and when you visit your friends, it’s almost a custom to drink coffee.

Continue reading “Helsinki Coffee Festival 2016”

Living space: wants vs. needs

Inspired by Masha Sedgwick’s post, that tells about how happy and content she feels in her new apartment, no matter how unfinished it still is, I want to pick up a similar subject; living space: how many square meters does a single person really need?

Let’s be honest, I have moved around quite a bit within the past 10 years. I moved to Finland in October 2007 and moved 3 times in 2 years. In January 2010, I moved to Denmark for 3 months, then to Madrid and one month later to Valencia. In August 2010, I moved back to Finland for a year. Within this one year, I moved twice. I moved back to Finland and moved 2 times until I moved into this very same apartment I’m sitting now in August 2012.

12345964_1695106917439906_1282707522_n

Continue reading “Living space: wants vs. needs”

Fhina’s Weekly Recap #14

So, finally back with

Fhina’s Weekly Recap – Sunday Funday

image

I’m so sorry I didn’t manage to post a weekly recap last week, but I was super tired last Sunday. I mentioned that my friend from Germany was visiting and it was so nice seeing her again. We spend super boring most of the time at home, watched Harry Potter and ate junk food. Saturday (last week) we went to this Meri Rock Cruise which was fun. So nice to see some bands live again.

Continue reading “Fhina’s Weekly Recap #14”

Where do I buy my books?

Hello and happy Monday! Today I want to show you where I buy my books.

Most of the paperbacks I have bought during the last year I got from the Academic Bookstore in Helsinki. It’s the largest bookstore in Finland (or probably even Northern Europe) and it’s huge, not to say massive! It has a large collection of English books, as well as books in Finnish, Swedish, Russian, German, French, Spanish, and Estonian. And probably other languages too.

2015-09-03 19.45.52-1

It also has a coffee on the second floor and Starbucks on the ground floor, and currently it holds an exhibition of Jean Sibelius on the top floor.

Books can be found on the ground– and second floor. In the basement, you have stationery supplies and a passageway to the Stockmann Department Store of which the Academic Bookstore used to be a part. Now the bookstore has been bought by a Swedish company and therefore, there will probably be some major and minor changes during this fall.

Continue reading “Where do I buy my books?”