{Rezension}: Lost in you. Verlockendes Geheimnis – Jodi Ellen Malpas

 

Titel: Lost In You – Verlockendes Geheimnis
Reihe: This Man
Autor: Jodi Ellen Malpas
Genre: Erotischer Liebesroman
Format: Taschenbuch
Seiten: 528
Verlag: Goldman
Kaufen: Amazon* | Thalia
Verfügbarkeit: Taschenbuch* | Ebook/Kindle*
Veröffentlicht: 17. November 2014
Bewertung: ⭐️⭐️ (2 Sterne)

 


Inhalt:

Die 26-jährige, zurückhaltende Innendesignerin Ava O’Shea ist nicht gerade begeistert von ihrem neuesten Auftrag. Das Herrenhaus, dessen Räume sie gestalten soll, stellt sie sich langweilig vor und den Besitzer als älteren, untersetzten Gentleman. Doch Jesse Ward, der Lord des imposanten „Manor“, entpuppt sich als jung, ungemein attraktiv und entwaffnend selbstbewusst. Zwischen den beiden herrscht sofort eine prickelnde Spannung. Ava allerdings schreckt vor einer Affäre zurück, denn Jesse ist nicht nur ein zügelloser Playboy, sondern hütet auch ein dunkles Geheimnis. Doch so sehr sie sich auch gegen ihre Gefühle wehrt – der dominante Jesse zieht sie unwiderstehlich an…


Meine Meinung:

Das Buch ist wie ein Verkehrsunfall. Man will nicht hinschauen, aber irgendwie muss man doch weil man neugierig ist.

Ich kam mit dem Buch nicht wirklich klar. Ja, ich wusste, dass es mal wieder um einen reichen, dominanten und extrem gut-aussehenden jungen Mann geht, den sie nicht widerstehen kann. Es muss gesagt werden, dass mich das Erotica/Dominance/BDSM-Genre generell nicht stört und es mich auch nicht stört, wenn viel sexuelle Handlung stattfindet. Manchmal ist sowas echt nice so für zwischendurch.

Allerdings hab ich ein großes Problem mit Männern, die einfach nur besitzergreifende und aggressive Arschlöcher sind, wie in diesem Fall Mr. Ward. Ich konnte mit seinem Charakter absolut nichts anfangen und dabei hatte ich wirklich Hoffnung, dass es eine tolle Reihe werden würde, die ich verschlingen will.
Es stört mich nicht die Bohne, wenn er sie im Bett besitzen will und da seine dominante Ader auslebt, aber Jesse lässt Ava absolut keine Freiheiten mehr. Er schreibt ihr vor, wo sie zu bleiben hat, was sie anziehen darf, wenn sie mit ihren Freundinnen ausgeht, schreibt ihr vor, dass sie nicht trinken soll oder rastet aus, wenn sie nicht sofort an ihr Handy geht, wenn sie gerade duscht. Am liebsten soll sie gar nicht mehr arbeiten bzw. ins Office fahren und wenn nur noch für ihn arbeiten. Und ja, ich weiß, das ist alles Teil der geplanten Story-line, aber sorry — das war einfach too much. Zu dem stalkt er sie, ruft immer und immer und immer wieder an, obwohl sie diese Anrufe aus diversen Gründen ganz bewusst nicht annehmen möchte.

Am schlimmsten fand ich jedoch, dass er sich, ohne sich vorher mit ihr abzusprechen (davon mal abgesehen, dass die beiden ohnehin nicht in einer Beziehung sind), an ihrer Pille vergreift und diese verschwinden lässt. Und das geht absolut nicht! Ich finde kein Mann, wenn man nicht in einer längeren Beziehung ist — und egal ob der Mann nun sterilisiert ist oder nicht — hat das Recht sich in die Verhütung einer Frau einzumischen, ohne mit dieser vorher darüber zu sprechen! Geht’s eigentlich noch?

Und Ava…ich weiß gerade nicht was ich von der Frau halten soll…außer hohl?! Also eigentlich ist sie sich ja bewusst, dass er ein Arsch ist und sie sich besser vor ihm fern halten sollte, aber sie macht es dennoch nicht (Typisch Frau halt. Wir sind alle besonderes gut darin uns selbst ins Verderben zustürzen). Dennoch fand ich es gut, dass sie teilweise einfach auf seine Meinung gepfiffen hat, obwohl sie wusste, dass das Konsequenzen haben wird (oder vielleicht gerade deshalb?).

Alles in allem fand ich die Charaktere ziemlich flach und ohne Tiefgang. Die Sexszenen waren teilweise echt gut und detailliert aber sonst hat mir das Buch echt nix gegeben, weshalb ich dem Buch auch nur 2 Sterne gebe…

 

Advertisements

Review: Das kastilische Erbe

Titel: Das kastilische Erbe (La Caminata 1)
Reihe: La Caminata
Autor: Ulrike Schweikert
Genre: Historischer Roman / Spätmittelalter
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch (978-3442372416)
Seitenanzahl: 608
Kaufen: Amazon | Thalia | Verlag
Preis: 9.99€
Erhältlich als: Taschenbuch | Ebook | Gebundene Ausgabe (gebraucht)
Erschienen: 15.09.2014

 


Ein großes Dankeschön an den blanvalet (RandomHouse) – Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionsexemplar. 

Inhalt:
Zwei außergewöhnliche Frauen – vom Schicksal vereint.

In einem Antiquariat stößt die Münchner Journalistin Isaura auf ein altes Buch, dessen Autorin sich »La Caminata« nennt. Die Worte erscheinen ihr seltsam vertraut, und sie ist fasziniert von der Geschichte der jungen Hofdame Jimena, die im 15. Jahrhundert an der Seite von Isabel von Kastilien lebte. Isaura begibt sich auf Spurensuche in Spanien, und kommt in dem kleinen Städtchen Tordesillas einem jahrhundertealten Geheimnis auf die Spur, das sie tief in ihre eigene Familiengeschichte führt… Continue reading “Review: Das kastilische Erbe”

27776363
Titel: Sweet Filthy Boy – Weil du mir gehörst
Reihe: Ja, Wild Season 1/4
Autor: Christina Lauren
Genre: New Adult, Zeitgenössische Romanze
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 352 (Kindle)
Veröffentlicht: 10. November 2015
Preis: 9,99 €
Bewertung: 5 Sterne
Kaufen: Amazon | Thalia

 

Dieses Buch hatte ich schon auf dem Radar seitdem es 2014 im Frühjahr veröffentlich wurde. Wieso hat es dann so lange gedauert, bis ich es endlich gelesen habe?

Nun, zum einen schwankt meine Laune nach dem, was ich lesen möchte immer etwas und es sind mir einfach viel zu viel andere tolle Bücher dazwischengekommen. Aber letzte Woche bekam ich bei Audible eben dieses Buch vorgeschlagen und wurde erinnert, dass ich es mir vor einiger Zeit gekauft hatte. Und da ich gerade etwas in New Adult Stimmung war, hab ich es angefangen zu lesen und war schon nach 15% total begeistert!

sweet-fi-2 Continue reading

{Rezi} Süßer Sieg der Leidenschaft – Tessa Dare

9783641159009_Cover

 

Titel: Süßer Sieg der Leidenschaft (Spindle Cove #1)
Autor: Tessa Dare
Genre: Historischer Liebesroman
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 480
Veröffentlicht: 17. August 2015
Preis: 7,99€
Bewertung: 3 Sterne

 

 

Manchmal muss ein Mann verlieren, um das Herz einer Frau zu gewinnen…

Junge Damen finden in Spindle Cove einen bezaubernden Rückzugsort fernab der Männerwelt. Ausgerechnet hierhin verschlägt es den attraktiven Victor Bramwell, der von dort die Angriffe Napoleons abwehren soll. Doch der drohende Feind ist bald sein geringstes Problem, denn Suzanna Finch, die ebenso schöne wie stolze Gründerin von Spindle Cove, ist nicht bereit, ihr weibliches Refugium kampflos aufzugeben. Als zwischen den beiden leidenschaftlichen Funken sprühen, stellt sich bald die eine Frage: Wie kannst du gewinnen, wenn es so viel zu verlieren gibt?

Continue reading “{Rezi} Süßer Sieg der Leidenschaft – Tessa Dare”

{Rezi} Omi – Stephen King

9783641193409_Cover

 

 

Titel: Omi (Story Selection 19)
Autor: Stephen King
Genre: Spannung/Horror
Verlag: Heyne Verlang
Seitenanzahl: 77 (Gesamt)
Veröffentlicht: 02. Mai 2016
Preis: 2,99€ (Kindle)
Bewertung: 4 Sterne

 

 

Der 11-jährige George soll, während seine Mutter seinen großen Bruder im Krankenhaus besucht, auf seine blinde Großmutter aufpassen. Ihm ist nicht ganz wohl bei der Sache, hat ihm die stark übergewichtige Frau doch schon früher Angst gemacht. So richtig unwohl wird ihm aber erst, als seine Omi plötzlich stirbt …

  Continue reading “{Rezi} Omi – Stephen King”

{Rezi} Neuntöter – Ule Hansen

9783641153144_Cover

 

Titel: Neuntöter
Autor: Ule Hansen
Genre: Thriller
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 496 (Taschenbuch, broschiert)
Veröffentlicht: 29. Februar 2016
Preis: 16,99€
Bewertung: 4 Sterne

 

 

Vor Menschen hat sie Angst. Serienmörder versteht sie.

Berlin, Potsdamer Platz. Beim Klettern auf einem Baugerüst macht ein Junge eine grausame Entdeckung: Drei Leichen, einbandagiert in Panzertape, hängen in schwindelerregender Höhe an den Gerüststangen. Sie sehen aus wie Mumien und scheinen in dieselbe Richtung zu blicken, als würden sie auf etwas warten. Als die menschenscheue Fallanalystin Emma Carow auf den Fall angesetzt wird, ist ihr schnell klar, dass er für ihre Karriere entscheidend ist. Doch je fester sie sich verbeißt, desto mehr droht ein altes Trauma sie in den Abgrund zu ziehen.

Vielen Dank an Random House und den Heyne-Verlag für die Bereitstellung dieses Rezensionexemplar.

Ich glaube ja, dass das Buch am besten wirkt, wenn man Berlin gut kennt und weiß, wo die beschriebenen Plätze sind und wie sie aussehen, wie man hinkommt, welche Strecke die beschriebenen U-Bahnen fahren etc. Generell könnte ich mir vorstellen, dass es…nicht schwierig ist…aber nicht ganz so leicht zu folgen, wenn man Berlin wirklich überhaupt nicht kennt. Zwar lebe ich auch nicht in Berlin, aber kenne die Stadt zumindest etwas, weil ich mindestens 2 Mal im Jahr dort bin. Berlin als Schauplatz ist wohl auch das, was mir am Buch am besten gefallen hat.

  Continue reading “{Rezi} Neuntöter – Ule Hansen”